Wirtschaft in Unterwellenborn

In der Gemeinde Unterwellenborn gibt es Unternehmen der verschiedensten Art der Bereiche verarbeitendes Gewerbe, Metall- und Baubranche, Abfallentsorgung, Handel und Dienstleistung, Ärzte, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Ingenieur- und Architekturbüros, Gaststätten und Verwaltungseinrichtungen als Arbeitsgeber für Bewohner der gesamten Region.

Die größte Fläche nimmt das Industrie- und Gewerbegebiet „Maxhütte“ in Unterwellenborn ein. Dort befindet sich das Stahlwerk Thüringen, unser größter Arbeitgeber.

Weitere Firmen, vor allem im metallverarbeitenden Bereich, sind im Umfeld angesiedelt.

In Unterwellenborn befinden sich neben den beiden Staatlichen Grundschulen und der Staatlichen Regelschule zwei Staatliche Berufsbildende Schulen.

Im Ortsteil Könitz wird seit über 100 Jahren Porzellan hergestellt, das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

Firmen wie Scherf – DEIN MEISTERBÄCKER, Großtagebau Kamsdorf GmbH, Bergsicherung Ilfeld, AWO-Kreisverband Saalfeld/Rudolstadt e.V., Transportunternehmen u. v. a. m. sind Bestandteil der Unterwellenborner Wirtschaft.

Die Land- und Viehwirtschaft in den Ortsteilen der Gemeinde wird zum größten Teil durch die Agrargenossenschaft Kamsdorf betrieben.