AWO-Kindergarten

„Bunte Spielwelt“

  • Leiterin: Frau Reichmann
  • Wilhelm-Pieck-Straße 28
    07333 Unterwellenborn OT Kamsdorf
  • 03671 641756
  • 03671 548861
Öffnungszeiten
Montag - Freitag 6.00 - 17.00 Uhr

AWO Kindergarten „Bunte Spielwelt“ Kamsdorf

In unserer Einrichtung leben und spielen 115 Kinder vom vollendeten 1. Lebensjahr bis zum Schuleintritt.
Wir begleiten die Kinder in sogenannten Gruppenverbänden, d.h. es werden meist zwei Altersgruppen gemischt von 3 Fachkräften betreut.
Unser Kindergarten arbeitet nach dem Situationsansatz mit Einflüssen der Reggiopädagogik.

Besondere Angebote

  • Musikalische Früherziehung mit der Musikschule Heinze
  • Krabbelkreis für Kleinkinder, welche noch nicht unsere Einrichtung besuchen
  • Schwimmkurs für die Ältesten
  • Kooperation mit der Grundschule

Anzahl der Plätze: 115

Integrativer AWO-Kindergarten

„Drunter & Drüber“

  • Leiterin: Frau Hegenbarth
  • Am Bornlauf 12
    07333 Unterwellenborn OT Könitz
  • 036732 22305
  • 036732 12950
Öffnungszeiten
Montag - Freitag 6.00 - 17.00 Uhr

Integrativer AWO Kindergarten „Drunter & Drüber“ Könitz

Pädagogischer Ansatz:
Situationsansatz

Betreuungsplätze:
unser Haus bietet Platz für 130 Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr (in besonderen Fällen ab dem 3. Lebensmonat) bis zum Schuleintritt

Gruppen:   
Wir arbeiten in vorwiegend altershomogenen Gruppen.

Kleinkindbetreuung:    
Unsere Räumlichkeiten bieten optimale Voraussetzungen für die Betreuung von 20 Kindern.

Hortbetreuung: Nein

Unsere Einrichtung wurde im August 2017 mit der Zusammenlegung der Kindergärten von Könitz und Bucha eröffnet. Sie befindet sich in Könitz in der Einheitsgemeinde Unterwellenborn in verkehrsberuhigter Lage eines Neubaugebietes. Im Zuge des gemeinsamen Zusammenwachsens beider Kindergärten war eine Konzeptionsüberarbeitung nötig, um gemeinsame Werte entwickeln zu können.
Wir arbeiten in unserem integrativen Kindergarten nach dem Situationsansatz. Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft sollen darin unterstützt werden, ihre Lebenswelt zu verstehen und sie als kompentente, selbstbestimmte und verantwortungsvolle Mitglieder zu gestalten. Die pädagogische Arbeit richtet sich immer nach der Lebenswelt der Kinder und deren Familien. Daraus ergeben sich in sogenannten "Schlüsselsituationen" Bildungsgelegenheiten aus den Interessen der Kinder heraus. Partizipation und Selbsttätigkeit der Kinder sind Grundlage bei der Auswahl der Spielmaterialien, der Gestaltung des Tagesablaufes oder auch der Raumgestaltung. Durch aktive Auseinandersetzung mit dem Heimatort und der näheren Umgebung, sei es das Kennenlernen ansässiger Unternehmen oder die Mitgestaltung von Festen im Ort, stärken wir den Bezug zum Leben der Kinder und schaffen eine Brücke für die Zukunft.
Unsere Räumlichkeiten erstrecken sich auf zwei Etagen und sind in vier Bereiche mit jeweils zwei Gruppen untergliedert, die je nach Entwicklungsstand und individuellen Besonderheiten gruppenübergreifend arbeiten. Jedem Bereich steht eine gemeinsame Kinderküche zur Verfügung, in der die Mahlzeiten eingenommen werden. Zum Außengelände besteht von jedem Bereich aus ein direkter Zugang. Das Zentrum unserer Einrichtung bildet eine "Indoor-Spiellandschaft" mit viel Platz und Raum für Öffnung und gemeinsame Höhepunkte im Kindergarten-Alltag.

AWO-Fröbelkindergarten

"Am Wald"

  • Leiterin: Frau Wittig
  • Lausnitzweg 16
    07333 Unterwellenborn
  • 03671 645423
  • 03671 548881
Öffnungszeiten
Montag - Freitag 6.00 - 17.00 Uhr

AWO Fröbelkindergarten "Am Wald"

Unser Kindergarten zeichnet sich besonders durch seine Lage direkt am Wald und sein riesiges, naturnahes Außengelände aus. Wir nutzen diese hervorragenden Bedingungen für die Entwicklung der Kinder indem wir uns ausgiebig mit der Wald- und Fröbelpädagogik auseinandersetzen.

Das bedeutet, dass wir in unserem Kindergartenalltag den vielfältigen Lernraum Wald und die pädagogischen Sichtweisen, Erkenntnisse, Techniken und Gaben von dem Reformpädagogen Friedrich Fröbel einbeziehen.

Nach Fröbels Sichtweise ist das Kind ein Teil der Natur und damit auch Teil von etwas Größerem. In der Natur entwickelt sich alles zu dem, was in ihm angelegt ist. Somit haben wir als Erzieher und Begleiter der Kinder die Aufgabe, die Individualität der Kinder zu akzeptieren und herauszufinden, was die spezielle Begabung bzw. Berufung des Kindes ist. Fröbel beschreibt diese Art Erziehung als „nachgehend“ und nicht „vorschreibend“. Das Kind möchte selbst aktiv sein und etwas tun, weshalb die Erzieherin die Aufgabe hat, dies dem Kind zu ermöglichen und es dabei zu unterstützen. Diese Unterstützung erfolgt mit viel Liebe und Achtung dem Kind und seiner Persönlichkeit gegenüber.

Besondere Angebote:

-       Krabbelkreis für die Kleinsten, die bald unseren Kindergarten besuchen
-       Frühförderung
-       Musikalische Früherziehung durch die Musikschule Heinze aus Gotha
-       Zusammenarbeit mit den AWO-Ergotherapiepraxen
-       Ausflüge und Theaterbesuche
-       Besuch des Freibades
-       Waldwochen und Naturprojekte
-       Zusammenarbeit mit Unternehmen und Institutionen der Region

Unser Krabbelkreis findet immer am ersten Dienstag im Monat um 15:00 Uhr statt.

Beantragung Kindergartenplatz

Der Antrag auf einen Kindergartenplatz in einer Unterwellenborner Einrichtung ist bei der Gemeindeverwaltung Unterwellenborn, Sachgebiet Kindertagesstätten, zu stellen.

Ansprechpartnerin: Frau Neubauer
Die Kontaktdaten finden Sie hier.