Radweg Bergbauroute - Rundweg

Der gut beschilderte Rundweg der Bergbauroute ist etwa 25km lang und beginnt und endet in Kamsdorf. Auf dem Weg liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Besucherbergwerk in Kamsdorf oder das Bergbau- und Heimatmuseum in Könitz. In der Kreisstadt Saalfeld, die auch als "Steinerne Chronik Thüringens" benannt wird, befinden sich eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten. Besonders bekannt sind die Saalfelder Feengrotten, die zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert sind.
In Unterwellenborn und dem Ortsteil Röblitz sind neben den Kirchen die alten Bauernhöfe besonders sehenswert.

Unterwegs bieten sich immer wieder schöne Aussichtsmöglichkeiten, z.B. vom Aussichtspunkt "Wernburg" mit einem schönen Blick in den "Naturpark Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale" oder von der Schwedenschanze in Richtung Saalfeld.

Der Weg ist für Familien gut geeignet und führt von Kamsdorf nach Saalfeld, weiter nach Unterwellenborn, Könitz und zurück nach Kamsdorf.

Saaleradweg

Der 403 km lange Radweg führt von der Quelle am "Großen Waldstein" (Bayern / Oberfranken) in das "Thüringer Schiefergebirge" bis nach Sachsen-Anhalt, wo die Saale schließlich in die Elbe mündet. Ein schöner Teil des Radweges verläuft auch durch unser Verwaltungsgebiet und lädt zu Tagestouren ein oder zu Abstechern zu Sehenswürdigkeiten entlang der Route.

Mountainbiketour um den Hohenwartestausee

Für ambitionierte Mountainbiker bietet sich auch eine Tour rund um den Hohenwartestausee an. Diese Tour erfordert eine gute Fitness und ein technisch gutes Mountainbike.
Auf der Strecke befinden sich immer wieder herrliche Aussichtspunkte mit Blick über den Stausee aus verschiedenen Perspektiven.

Saale-Orla-Radweg

Der Saale-Orla-Radweg ist mit einer Gesamtlänge von 35km relativ kurz und verbindet die beiden Flüsse Saale und Orla.
Der Radweg bietet immer wieder schöne Aussichten und auch Kombinationsmöglichkeiten für kleine Abstecher (z.B. zur Burg Ranis, Besucherbergwerk Kamsdorf).