Ausstellung

Samstag 08.08. bis 30.09. 2020

In der Martinskirche am Lindenplatz im Unterwellenborner Ortsteil Kamsdorf eröffnet die evangelische Kirchengemeinde Kamsdorf am kommenden Samstag eine Ausstellung. Sie zeigt Werke von Alexander Scharf. Der Künstler ist vor 30 Jahren in Kamsdorf verstorben. Nun zeigt die Familie erstmals seine Werke in der Öffentlichkeit: Ölgemälde, Zeichnungen, Drucke, Holzplastiken, Schmiede- und Drechselarbeiten.

 

Martinskirche
Lindenplatz
07333 Unterwellenborn OT Kamsdorf

Weitere Infos zur Ausstellung

Alexander Scharf, geboren 1949, war Agraringenieur und arbeitete in der Landwirtschaft. Neben seiner Berufstätigkeit versuchte er zeitlebens, seine Ideen und Gefühle mithilfe verschiedener Techniken auszudrücken und darzustellen. Bei Werner Schubert-Deister, einem Maler, Grafiker und Bildhauer, lernte er und fand seinen Weg vom Gegenständlichen zum Abstrakten. Die Musik Johann Sebastian Bachs und Carl Orffs inspirierte ihn zu Bildern. Später lernte er das Drechsler- und Holzspielzeughandwerk. In der Wendezeit engagierte er sich in der Bürgerrechtsbewegung.

Die Martinskirche war seine Heimat. Nun bietet sie einen Raum, um an ihn und seine Arbeit zu erinnern.

Die Ausstellung wird am Samstag, 8. August 2020, um 14.00 Uhr eröffnet und ist bis zum 30. September 2020 zu sehen. Die Kirche ist samstags und sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. An anderen Tagen öffnet Familie Scharf auf Anfrage, Tel. 03671 641732.