Neues Projekt für einen besseren Besucherservice in der Naturparkregion Thüringer Meer startete am 1. Juli 2021

Die Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale startet mit einem neuen Gemeinschaftsprojekt in die Sommersaison. Gemeinsam mit dem Zweckverband Tourismus und Infrastruktur Thüringer Meer und der Gemeinde Hohenwarte wurde das Projekt „Naturparkwacht“ zur Verbesserung der Besucherbetreuung für die Naturparkregion Thüringer Meer initiiert und umgesetzt.

In der Zeit von Juli bis Oktober beschäftigt die Naturparkverwaltung vier zusätzliche Arbeitskräfte, die die Aufgaben der Besucherbetreuung übernehmen werden. Alle sind schon seit Jahren ehrenamtlich in der Besucherbetreuung aktiv, z.B. als Wegewart oder Zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin. Begleitet werden sie dabei von einem Mitarbeiter der Naturparkverwaltung. Unsere Naturparkwacht erteilt nicht nur Auskünfte über die Naturparkregion Thüringer Meer, sie sorgen zudem auch für mehr Ordnung und Sicherheit. Zu den weiteren Aufgaben gehören u.a. die Müllentsorgung, die Weiterleitung von Anzeigen bei Ordnungswidrigkeiten an die zuständigen Behörden und Kontrollen in Schutzgebieten. Betreut und unterstützt werden sie dabei von Frau Maja Gaster, Touristinformation Hohenwarte, die die Projektdurchführung federführend übernommen hat. Weitere Unterstützung erhält das Projekt von den betroffenen Kommunen mit den dazugehörigen Ordnungsbehörden, den Forstämtern und den Umweltämtern der beiden Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla.

Das gemeinsame Ziel ist es, den durch die Corona-Pandemie bedingten, erhöhten Besucheransturm zu managen und zu lenken. Hauptaugenmerk wird dabei auf die Schutzgebiete und die prädikatisierten Wanderwege gelegt. Damit die Mitarbeiter leicht für die Einheimischen und Gäste zu erkennen sind, werden sie mit einem Shirt mit der Aufschrift „Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Oberes Saale“ ausgestattet. Das notwendige Fahrzeug wird ebenfalls durch die Naturparkverwaltung gestellt.

Wir möchten Sie bitten, die Mitarbeiter in ihrer Arbeit zu unterstützen. Gerade auf privaten Waldgrundstücken ist die Mitwirkung der Eigentümer notwendig, um den Gästen ein sicheres Wandern zu ermöglichen. Dazu gehört z. B. auch die Erteilung einer Genehmigung zur Beräumung eines querliegenden Baumes.

Ideen und Vorschläge zu diesem Gemeinschaftsprojekt nimmt Frau Gaster gern entgegen.

Ansprechpartner: Maja Gaster, Touristinformation Hohenwarte, Tel. 0173 2326217, E-Mail: tourismus@gemeinde-hohenwarte.de