Änderungen beim E-Mail-Empfang der Gemeinde Unterwellenborn

Aktuell nimmt die Bedrohung durch Schadsoftware (Trojaner, Viren, Würmer) wieder zu.

Selbst wenn alle erdenkbaren Sicherheitsvorkehrungen durch Virenscanner, Firewall, regelmäßige Updates getroffen sind, ist die absolute Sicherheit nicht garantiert. Durch das Versenden und Empfangen von Office-Dokumenten ist diese Bedrohung weiterhin gegeben.

Ab sofort wird der Versand und Empfang folgender Anlagen und Dateitypen blockiert, die ein Risiko von Viren oder anderen Bedrohungen darstellen:

- docx, docm, xlsm, pptm mit programmierten Funktionen (Makros)
- doc, xls, ppt (veraltete Dateiformate)
- exe, Dateien (ausführbare Dateien)
- pdf mit programmierten Funktionen oder Schaltern
- Dateien mit ausführbaren Links
- Anhanggröße über 20MB

Folgende Dateitypen werden akzeptiert:

- pdf, xlsx, pptx, odt, ods, jpg, png, tif, zip, bmp
- Anhanggröße bis 20 MB

Dies bedeutet, dass der externe Empfang von angehängten MS Word-Dokumenten E-Mail-seitig nicht mehr möglich ist und sich ausschließlich auf pdf-Dokumente beschränkt.

Pdf-Dokumente können mithilfe des Druckers „Microsoft Print to PDF“ (auf jedem PC vorhanden) erzeugt und mit dem Adobe Acrobat Reader geöffnet werden.

 

Gemeinde Unterwellenborn